Ein Vormittag auf dem überdachten Markt von Sète

    Ein Spaziergang auf dem überdachten Markt von Sète, eines der kleinen Vergnügen, die ich mir während meines Aufenthalts im Thau-Archipel in aller Einfachheit biete...

    Alle Geschmacksrichtungen des Südens

    Die Markthalle von Sète ist ein Paradies für Genießer. Die Stände sind voll von lokalen Produkten und köstlichen Spezialitäten: sonnenverwöhntes Obst und Gemüse, Weine und Käsesorten mit Charakter, Schalen- und Krustentiere, nicht zu vergessen die berühmten Tielles oder die Zézettes von Sète. Wenn man so neugierig und gierig ist wie ich, weiß man nicht, was man denken soll!

    Nachdem ich eine Tasse Kaffee und ein paar Süßigkeiten genossen habe, beginne ich meine Reise der Sinne. Ich probiere eine köstliche Tapenade, die sich ideal für einen Aperitif mit Freunden eignet, nutze den Rat eines Fischhändlers, um zu erfahren, welcher Wein am besten zu der soeben gekauften Meerbrasse passt, suche einige Weinpfirsiche zum Dessert aus, bevor ich mich von einer Tielle und einem Muschelchausson verführen lasse...

    Eine außergewöhnliche Atmosphäre

    Was ich hier am meisten schätze, ist die Atmosphäre, die an diesem Ort herrscht: Lärm, Gelächter und der Akzent der Ladenbesitzer, die mir in die Ohren singen... totaler Tapetenwechsel! Ein Muss neben den kleinen Gesprächen mit den Erzeugern ist die Möglichkeit, am Tisch inmitten dieses fröhlichen Trubels Austern zu kosten, begleitet von einem einheimischen Weißwein. Bei jedem meiner Besuche gönne ich mir dieses kleine Vergnügen, einen Moment der Entspannung, der meine Ferien noch köstlicher macht...